Entschuldigung, aber...

...drauf geschissen!

Allen meinen mir erzählen zu müssen, dass ich positiv denken soll und immer und immer wieder muss ich diesen Deppen erzählen, dass ich ein positiver Mensch bin!

Ich habe ein Dach übern Kopf, einen vollen Kühlschrank, ich drehe den Wasserhahn auf und bekomme sauberes Wasser heraus! Wieviele Menschen in dieser verfickten Welt können das schon von sich behaupten?

Nicht viele, meine ich. Also wieso sollte ich negativ denken?

Dennoch! DIR Depp fallen nich täglich die Haare in Unmengen aus, auf Grund Deiner verschissenen Krankheit! DU kannst kein normales Leben führen, wie Du es gerne hättest, weil Deine Krankheit Dich daran hindert. DU musst nicht ständig jeden kleinsten Scheiß-Cent umdrehen, weil Du mit Deiner Krankheit arbeitsunfähig bist.

Ich wage es kaum mehr mir die Haare zu bürsten, weil ich diese Büschel in der Bürste nicht mehr ertragen kann. Überall fängt meine Kopfhaut an durchzuschimmern. Mir. Und das wo meine Haare mir von klein auf an so imens wichtig waren. Ja, schon als Kind haben sie eine große Bedeutung für mich gehabt. Ich habe mittlerweile fast die Hälfte meiner Haare verloren. Langsam fange ich echt an scheisse auszusehen.

Und mal ehrlich: in Anbetracht der Situation erlaube ich es mir frecher Weise einfach mal stumpf rumzuheulen, ein klitzeklein wenig zu verzweifeln und auch mal zu sagen: "Ich habe keinen Bock mehr!"

Steck Dir bitte also Dein saudämliches "Du musst positiv denken!" in Deinen unwissenden, dummen Arsch!

Danke!

28.8.12 21:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen